Trostworte für dich und mich…

Hallo,

heute gibt es bei mir einen etwas traurigeren Anlass, diesen Beitrag zu schreiben. Mitte Dezember ist mein Vater verstorben und werden uns heute von ihm verabschieden. Es ist immer mit mehreren Gefühlen verbunden.

Wie viele von euch dieses Jahr den Verlust eines geliebten Menschen erfahren mussten weiß ich nicht, aber ich kann einige der Gefühle nachvollziehen und möchte mit diesem Beitrag etwas Trost an euch weiter geben.

Hiermit nehme ich auch an dem Global Design Project #GDP067 teil um meinen Internationalen Besuchern auch einen Trost zu schicken.

gdp067

For my international readers please use google translate to follow me in your language.

Es tut gut, sich dankbar an die schönen Momente zu erinnern.

Trauer heißt ja eigentlich das wir den Verlust sehen und fühlen. Dies heißt aber auch das wir für die Erlebnisse und Erinnerungen die wir mit diesem Menschen verbinden dankbar sein können. Wir Menschen machen oft den Fehler das wir etwas als unser eigenes, in gewissen Sinne unseren Besitz betrachten. Mein Haus, mein Job, mein Ehepartner, mein Kind, meine Eltern, meine Freundin, meine Gesundheit… Wenn man Besitz verliert löst dies negative Gefühle aus. Begreifen wir erst einmal, das uns alles nur für eine  bestimmte Zeit von Gott geliehen ist, ist Dankbarkeit die Folge.
Ich gebe mal ein schlichtes Beispiel.
Leiht mir eine Freundin für einige Zeit Ihr Auto, seien es nur ein paar Minuten oder viele Monate so bin ich dankbar. Dankbar während der Zeit in der sie es mir leiht und dankbar wenn ich es wieder abgebe weil sie es zurück möchte. Ohne Zweifel würden wir uns bedanken und hätten deswegen keine negativen Gefühle ihr gegenüber.
Dankbarkeit hilft im Umgang mit der Trauer.

Baum mit Trost. w. 20161221_114941.jpg

Manchmal verbinden wir mit Menschen auch Schmerz und Verletzung.

Kein Mensch ist ohne Fehler, Verletzungen gehören dazu. Je enger die Beziehung ist, umso größer ist die Gefahr tief verletzt zu werden. Trotzdem können wir mit Dankbarkeit an Verstorbene zurück denken und müssen nicht die Schmerzen, die sie zurück gelassen haben, festhalten. Dies hilft auch selber Frieden zu finden.

Mt 6,14 Wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, wird euer Vater im Himmel euch auch vergeben.
Tut euch also bitte selbst etwas Gutes und macht eure Herzen und eure Leben leichter und glücklicher.

Das schaffst auch du, du bist stärker als du denkst.

Baum mit Trost. w. 20161221_094813.jpg

Du bist nicht allein.

baum-mit-trost-w-20161221_094834

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg der Vergebung und des Friedens.

Bis bald eure Simone.🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Trostworte für dich und mich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s